Teleskop-Schalung
PRIMAX

Einsatzbereich

Wegweisende Neuerung in Sachen Wandschalung

In den letzten Jahren sind die Anforderungen an Wände aus Stahlbeton stetig erhöht worden. Selbstverdichtender Beton, symmetrische Spannstellen und Fugenbilder, Sichtbeton der Klasse SB 4 oder „Dyckerhoff Weiss“ sind nur einige Schlagworte aus dem breiten Spektrum dieser hohen Anforderungen. Die Anforderungen an den Beton sind größtenteils prägend für die Maßstäbe, die an die Schalung angelegt werden. Mit der Teleskop-Schalung PRIMAX steht nun erstmals eine Wandschalung zur Verfügung die speziell auf diese modernen Maßstäbe abgestimmt ist.

PRIMAX erfüllt nicht nur die Aufgabenstellungen der mängelfreien Betonoberfläche und der Betondruckaufnahme, sondern auch die der Wirtschaftlichkeit und einer einmaligen variablen Höhenanpassung!

Durch ein auf den Baustelleneinsatz konzipiertes Teleskop-Prinzip ist es möglich, den Rost des Elementes auszuziehen, der jeweiligen Wandhöhe exakt anzupassen und mittels Schnellverschluss-Befestigung mit einem Schalhaut-Passstück zu belegen.

Eigenschaften

Folgende Elementhöhen und -breiten stehen zur Verfügung

Elementhöhen:

 

Elementbreiten:

 

Mit der PRIMAX Vari Klemme ist die Riegellage in der Höhe stufenlos verstellbar:

 

Anwendungsbeispiele der Teleskop-Funktion:

  • Höhenanpassung durch Teleskop-Prinzip
  • Hohe Belastbarkeit (80 kN/m² bzw. 100 kN/m² je nach Ankerlage)
  • Geringe Durchbiegung (Einhaltung DIN 18202 Zeile7)*
  • Geringer Ankeranteil (im Idealfall 0,5 Anker/m² erstellte Wandfläche)*
  • Freie Wahl der Schalhaut – Wechsel durch Schnellverschluss
  • Befestigung der Schalhaut von hinten – keine Abdrücke der Schrauben im Beton

 

* erfüllt Sichtbeton-Anforderungen

Video abspielen

Lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen!

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Kontaktanfrage

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!